1981:
weihnachten: allererster öffentlicher auftritt der gründungsmitglieder marian gold und bernhard lloyd mit der 7-köpfigen nelson community, einem künstlerkollektiv, aus dem wenig später alphaville entstehen wird.
    
    
1982/83:
silvester: unter dem neuen bandnamen "forever young" und in der neuen besetzung gold/lloyd/mertens findet ein zweites konzert statt (das letzte für die nächsten zehn jahre).
    
    
1984:
januar: die debutsingle "big in japan" erscheint, gefolgt von "sounds like a melody" und "forever young". im oktober wird das gleichnamige album veröffentlicht. dezember: frank mertens verläßt die band. der gitarrist und keyboarder ricky echolette steigt für ihn ein. alphaville schreiben die filmmusik für den film "der bulle und das mädchen" und beteiligen sich an dem charity-projekt "band für afrika".
    
    
1985:
januar:
veröffentlichung der vierten single "the jet set"
    
    
1986:
april:
"dance with me" ist die vorab-single zum zweiten album "afternoons in utopia", produziert von peter walsh (scott walker / simple minds) und steve thompson (a-ha, bowie). die cd beinhaltet ein bühnenkonzept, welches jedoch nicht zur aufführung kommt, da sich die band gegen live-auftritte entscheidet, um sich auf weiteres auf studioaktivitäten zu konzentrieren. im juni veröffentlichen alphaville "afternoons" zusammen mit der single "universal daddy", im dezember erscheint die single "jerusalem". gleichzeitig startet das alphaville-musikprojekt "soundtraxx for imaginary movies / musik für nichtexistierende filme", das zum auslöser der kommenden zusammenarbeit mit klaus schulze wird.
    
    
1987:
mai:
beginn der aufnahmen zum dritten album "the breathtaking blue" mit klaus schulze.
    
    
1989:
märz:
"the breathtaking blue" erscheint. um die ästhetik herkömmlicher videoclips zu vermeiden, entsteht die idee, die musik mit einem kurzfilmprogramm zu verbinden. neun regisseure, darunter godfrey reggio ("koyaanisqatsi"), verfilmen die stücke des albums unter dem programmtitel "songlines", der beitrag von christoph und wolfgang lauenstein wird in hollywood mit einem oscar prämiert.
    
    
1992:
juni:
im bandeigenen lunapark-studio beginnen die vorarbeiten für das neue, eigenproduzierte album "prostitute". marian gold veröffentlicht sein erstes solo-album "so long celeste". gleichzeitig gestalten sich die aufnahmen zu "prostitute" immer umfangreicher und zeitaufwendiger, so daß sich der veröffentlichungstermin schließlich um mehr als eineinhalb jahren verschiebt.
    
    
1993:
aufgrund einer einladung entschließt sich die band spontan, nach 10jähriger bühnenabstinenz ein konzert in beirut zu geben.
    
    
1994:
august:
veröffentlichung der single "fools", gefolgt von dem langerwarteten album "prostitute". die cd ist ein kaleidoskopartiger auszug aus einer riesigen menge an songmaterial, welches im verlauf der über zweijährigen produktionsarbeit entstanden ist.
    
    
1995:
die band begibt sich nach südfrankreich, um mit dem songwriting für "salvation", dem fünften alphaville-album, zu beginnen.
    
    
1996:
ricky echolette verläßt alphaville. die alphaville-tourband konstituiert sich in london. dort finden auch die aufnahmen für "salvation" zusammen mit dem produzenten andy richards (art of noise / omd) statt.
    
    
1997:
als erster vorbote dieser zusammenarbeit erscheint im juni die auskopplung "wishful thinking". im september wurde das album "salvation" veröffentlicht.
danach trennten sich alphaville von ihrer plattenfirma wea.
    
    
1998:
alphaville gehen neue wege: unter der url http://www.alphaville.de launchen sie ihre website als offizielles kommunikationsmedium zu ihren fans.
während alphaville weiterhin konzerte in deutschland und osteuropa geben (hinzu kommen erfolgreiche konzerte u.a. in peru und moskau), arbeiten sie an der veröffentlichung ihres neuen albums: der alphaville-anthologie "dreamscapes". "dreamscapes" - ein set bestehend aus acht cds und einem 65 seitigen booklet umfasst die gesamte bandgeschichte - von den späten 70ern bis in die späten 90er. die anthologie beinhaltet remixe, livemitschnitte, demoversionen und unveröffentlichte songs - und jedes stück ist in einer neuen, noch nicht bekannten form vertreten.
alphaville haben dieses werk in kompletter eigenarbeit erstellt - von der musik bis zur gestaltung von booklet und cover- und auch den vertrieb (vorwiegend über das internet) nehmen sie selbst in die hand.
dies bedeutet jedoch nicht das ende von alphaville - die vorbereitungen für ein komplett neues album laufen bereits.
    
    
1999:
februar:
"dreamscapes" verkauft sich fantastisch und alphaville nehmen die herausforderung an: in den usa wird die single "flame" mit einem neuen remix, einer unpluggedversion von "forever young" und einem livemitschnitt von "big in japan" veröffentlicht - ebenfalls in kompletter eigenregie.
märz:
die erstauflage von dremascapes ist ausverkauft, alphaville gehen mit einer neuen produktion auf tour - eine hightech-lightshow unterstützt die inzwischen mehr als reife bühnenshow der band.
juni:
alphaville spielen vor über 10.000 begeisterten zuschauern auf der kieler woche - die generalprobe für die anstehenden konzerte in salt lake city, usa. das album 'salvation' wird in usa veröffentlicht - mit komplett neuem artwork und drei bonustracks.
juli:
alphaville geben zwei große in salt lake city, utah/usa - beide waren bereits innerhalb einer woche ausverkauft. ende juli spielen alphaville vor 17.000 zuschauern in portugal.
    
    
2000:   
'salvation' wird in amerika von metropolis landesweit vertrieben. alphaville spielen weiterhin live shows in aller welt und arbeiten zudem an einem neuen studio album dessen veröffentlichung für herbst 2001 geplant ist.
unterdessen erscheint alphaville's erstes live album und belegt für drei wochen den ersten platz der deutschen alternative charts.
alphaville spielen ihr größtes live konzert in der geschichte der band: 300.000 menschen in stettin/polen erlebn alphaville live.
dreamscapes geht weiter: 'nebenbei' wird auf der offiziellen website der band jeden monat ein exclusiver song veröffentlicht - zusätzlich zu den geplanten regulären veröffentlichungen. nach 12 monaten werden diese stücke auf einer limitierten idee erhältlich sein.
das bedeutet: jedes jahr ein neues alphaville album.
    
    
2001:   

bernhard lloyd veröffentlicht sein solo projekt 'atlantic popes', eine veröffentlichung rein übers internet mit einer spannenden, auf das album zugeschnittenen website (www.atlanticpopes.de).
marian gold arbeitet - während er songs für das neue alphaville album schreibt - zusammen mit klaus schulze, effjott krüger (ideal) und zwei anderen legendären musikern an dem allstar projekt 'sputnik roadhouse' (www.sputnik-roadhouse.de). ihren ersten auftritt vor dankbarem publikum hatte die band in dem sat 1 film 'klassentreffen' (20.02.2001), ein album ist in arbeit.
diverse weitere alphaville projekte stehen am start ...
  
wie es weiter geht? check http://www.alphaville.de